Das STARS Modell

Trend, Allokation, Risiko

Im regelmäßigen Turnus werden die STARS Portfolios an die Entwicklungen an den Kapitalmärkten ausgerichtet. Basis ist ein systematischer Investmentprozess, bei dem die weltweit aussichtsreichsten Märkte und Anlageklassen ausgewählt und über ETFs kostengünstig abgebildet werden. Dabei setzen wir auch hohe Maßstäbe an die ausgewählten ETFs, die sich für die STARS Portfolios qualifizieren. Kosten, Transparenz und Handelbarkeit der einzelnen ETFs sind für den Investmenterfolg genauso bedeutend, wie die Diversifikation über eine globale Ausrichtung des Portfolios und dessen kontinuierliche Risikosteuerung.

Neben der Trendanalyse werden auch Über- und Untertreibungen an den Märkten analysiert um gezielt Chancen wahrnehmen zu können und aufkommende Risiken frühzeitig zu antizipieren. So ist gewährleistet, dass sich wirtschaftliche Entwicklungen und deren Veränderungen kontinuierlich in einer marktnahen Struktur der STARS Portfolios widerspiegeln.

Das Investmentmodell STARS vereint die drei wesentlichen Mechanismen, auf die es bei einer modernen Vermögensverwaltung ankommt: Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung.

 

 

 

Der STARS Investmentprozess

Die Zusammensetzung der STARS erfolgt anhand eines systematischen Investmentprozesses

Die StarCapital STARS werden regelbasiert über einen systematischen Investmentprozess gesteuert, der unabhängig von subjektiven Meinungen ist. Das gewährleistet Stabilität bei der Vermögensanlage, gerade auch in turbulenten Marktphasen.
Die Aktien-, Rohstoff-, Renten- und Geldmarktquote wird dabei flexibel innerhalb der festgelegten Grenzen gesteuert.

 

 

 

 

STARS steht für:
S
ystematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung